Stell dir das mal vor…!

Da mich mittlerweile sehr viele Zuschriften von Euch erreicht haben, werde ich von heute an auf Eure Fragen eingehen. 
Viele von Euch finden es sehr schwierig, sich vorzustellen wie das Leben ist, wenn sich all Eure Wünsche erfüllt haben.

Celine B. aus Wiesbaden hat mir folgendes geschrieben: Ich habe zusammen mit meinem Mann ein festes Ziel. Wir haben schon ordentlich für ein Haus, das wir uns mal kaufen möchten, gespart. Aber immer wenn ich mir vorstelle, wie ich mit meinem Mann und meinem kleinen Sohn darin lebe, schweife ich mit meinen Gedanken ab. Mir gelingt es nie, mir wirklich vorzustellen wie mein Leben aussieht, wenn wir mal in diesem Haus wohnen, geschweige denn wie das Haus überhaupt aussehen soll. Gibt es denn eine Möglichkeit wie ich meine Vorstellungskraft trainieren kann?

Liebe Celine, ja klar gibt es die…!

Suche Dir ein Bild aus, auf dem ein Haus ist, welches Dir sehr gut gefällt. Ob dieses Haus eine Ähnlichkeit hat, mit dem Haus in dem Du später mal leben wirst, ist dabei völlig unwichtig.

Nun stell Dir vor, wie dieses Haus von Grund auf entstanden ist. Beginne damit, dass Du Dir vorstellst wie das Dach gedeckt worden ist wie der Rohbau gemauert wurde, die Bodenplatte betoniert, die Baugrube ausgebaggert wurde, wie der Architekt das Haus mit Euch geplant hat, bis hin zu dem Moment als die Idee geboren wurde, dieses Haus zu bauen.

Auf diese Art hast Du die Möglichkeit, Deine Vorstellungskraft fast mit jedem beliebigen Gegenstand zu trainieren, vom Dosenöffner bis zum Kreuzfahrtschiff. Trainieren bedeutet in diesem Fall auch wirklich trainieren. D.h. Du musst das wirklich regelmäßig so lange üben bis es leicht fällt, Dir auch komplexe Dinge vorzustellen.

Eine weitere, evtl. einfachere Übungsmöglichkeit ist folgende: Stell Dir einfach vor wie Du selbst ein Blumensamen oder eine Tulpenzwiebel einsetzt. Wie der kleine Keimling kraftvoll den Boden durchbricht und wie letztendlich, binnen weniger Tage, eine wunderschöne Blume entsteht. Ich persönlich stelle mir immer eine Sonnenblume vor, aus dem einfachen Grund, weil die Sonnenblume meine Lieblingsblume ist und weil sie mich am meisten beeindruckt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste