Außer Kontrolle…

Das kennst Du bestimmt. Du fährst schon Jahre lang den gleichen Weg zur Arbeit, aber in dem Moment in dem Du deinen Wagen parkst, weisst Du schon nicht mehr, an wie vielen Ampeln Du warten musstest. Oder Du bist mit einem/r  Freund/in zu Fuß unterwegs, unterhältst dich über ein spannendes Thema und plötzlich seit ihr an eurem Lieblingslokal angekommen und keiner von euch weiß welche Hindernisse ihr ausgewichen seit.

Doch wer hat in dieser Zeit die Kontrolle übernommen und uns sicher zum Ziel geführt? Die Antwort kennst Du sicher, wir wurden von unserem Unterbewusstsein gesteuert. Spätestens nach der Vollendung unseres zweiten Lebensjahres ist die „Programmierung“ unseres Unterbewusstseins abgeschlossen. Von nun an handeln wir, sobald wir uns nicht unserer Gedanken absolut bewusst sind, nach dem Programm welches durch unsere Genetik sowie Gewohnheiten festgelegt wurde.

 

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass wir uns bis zu 75% mit negativen Gedanken befassen und Du weisst was das für Auswirkungen hat. Aber noch schlimmer ist die Tatsache, dass wir nur 5% unserer Gedanken bewusst steuern.

Ach Du schreckt…! Zuerst werde ich von der „Spaßbremse“ Verstand blockiert und jetzt auch noch von meinem Unterbewusstsein kontrolliert.

 

 

Wo bleib denn eigentlich „ICH“ selbst? Genau das ist die Frage, die wir uns stellen müssen! Denn nur in Momenten des Glücks oder wenn wir das tun, was uns im vollen Maße erfüllt, leben wir in unserm absoluten Bewusstsein, außerhalb jeder Kontrolle. Und nur wenn wir bereit sind aufzuwachen und uns ständig fragen, ob wir uns unserer Gedanken oder unserem Handeln in genau diesem Augenblick bewusst sind, wird es uns gelingen „Meister des eigenen Schicksals“ zu sein.

Alles was ich dir hier an Übungen und Empfehlen zeige hat den einzigen Zweck dir die Möglichkeit zu geben, alles zu erreichen was Du möchtest.

 

 

 

Übung:
Beobachte Dich ein paar mal am Tag aus der Sicht eines Außenstehenden. So als ob Du dich losgelöst von deinem Körper um dich selbst bewegen würdest. Ich weiß, das hört sich etwas seltsam an. Versuche es einfach und Du wirst feststellen, es funktioniert von Tag zu Tag besser. Diese Technik kannst Du auch gut anwenden, wenn Du dich in einem Streit befindest oder dir jemand Vorwürfe macht. In diesem Fall machst Du die unglaublich Erfahrung, dass Dir dein Gegenüber nichts anhaben kann und Du stets die bessern Argumente hast.

Zuletzt noch was sehr Wichtiges:
Du kannst dein Verhalten erklären, aber rechtfertige dich niemals vor einem Anderen. Denn dann übernimmst Du die Rolle des Angeklagten. Dies hat zur Folge, dass Du auch auf die Gnade deines Gegenüber angewiesen sein wirst. Doch das bist Du nicht! Denn Du bist der absolute Herrscher in deinem eigenen Königreich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste